Die Abteilung Leichtathletik

Die Abteilung Leichtathletik besteht ausschließlich aus Läufern und zählt derzeit 8 Mitglieder. Sektionsleiter ist Reinhard Löppen. 

Das Training in unserer Sektion ist nicht an feste Zeiten gebunden, sondern erfolgt individuell durch die einzelnen Mitglieder, je nach Zeit und Trainingsziel, manchmal auch in kleinen Gruppen. An großen Laufveranstaltungen zum Beispiel Rennteiglauf, Silvesterlauf,  Thüringen-Ultra nehmen wir regelmäßig teil. Zum Rennsteigstaffellauf starten wir als "Löppen´s- Hasen" und werden läuferisch und logistisch durch Sportfreunde anderer Sektionen und Vereine unterstützt. Jedes Jahr, Anfang Juni, findet am Wochenende eine 2- tägige Radtour über den Rennsteig von Blankenstein nach Hörschel statt. Die Übernachtung wird organisiert. Radbegeisterte können sich gerne anschließen. Jährlich im Spätherbst wird eine Saisonabschlussfeier durchgeführt, bei der wir in geselliger Runde die vergangene Laufsaison an uns vorüberziehen lassen und schon erste Pläne für das neue Jahr schmieden. Dazu eingeladen werden auch alle, die uns im laufenden Jahr unterstützt haben. Weiterhin finden kurzfristige Treffs in lockerer Atmosphäre statt, um Termine abzustimmen oder andere aktuelle Dinge zu klären. Die Termine hierfür, werden den betreffenden Sportfreunden per Mail mitgeteilt. Im gesamten Emsetal- unserem Trainingsgebiet- gibt es landschaftlich wunderschöne Laufstrecken für jeden Geschmack- von leicht bis sehr anspruchsvoll- in unterschiedlichen Längen. Einige davon möchten wir demnächst gerne hier vorstellen. Wer sich uns anschließen möchte kann sich gerne an einen unserer Mitglieder wenden.

 

Zeitungsberichte:

Ergebnisliste 10. Rennsteig-Stafflellauf

Löppens Hasen im Doppelpack (Aus der Thüringer Allgemeinen Zeitung vom 13.06.2008 H.J. Kehr)

Wenn am 21. Juni der Startschuss zum Rennsteig-Staffellauf fällt, machen sich in diesem Jahr zwei Staffeln aus dem Emsetal auf den Weg von Blankenstein nach Hörschel. Nachdem die Mixstaffel im vergangenen Jahr gesund und ohne Verletzungen im Ziel angekommen war und die Beteiligten sich freudestrahlend in den Armen lagen, wurde spontan die Idee geboren, eine zweite nur für Männer ins Rennen zu schicken. Unter den 35 Mitgliedern der kleinen Leichtathletikabteilung des SV Emsetal mit dem Namen "Löppens Hasen" nach ihrem Vorbild Reinhard Löppen benannt, der 47-Jährige bei keinem Volkslauf im vorderen Feld fehlen darf, stehen Freude und Spaß an erster Stelle. "Wir wollen noch lachend auf den Etappen ins Ziel kommen", nennt Manager Martin Balsam das Anliegen. "Löppens Hasen" sind reine Volkssportläufer, einige den Rennsteiglauf erfolgreich unter die Beine nehmen, aber auch Wintersportler und Fußballer. Die Trainingsgruppen bilden sich spontan, wer Lust und Zeit hat, macht kurzfristig einen Termin aus. Dabei sich quälen ist den Emsetalern fremd. Es muss Spaß machen. "Wer´s übertreibt, bekommt Muskelkader", hat Löppen selbst den passenden Spruch parat. Das Alter liegt zwischen 18 (Conny Gerling) und fast 60 (Peter Köllner). Am vergangenen Freitag trafen sich die meisten Läufer zum Termin, noch mal über alles zu sprechen. Dabei war die Stimmung schon gut, einer kann sich auf den anderen verlassen. "Es ist schon was besonderes, wenn man das Täschchen übernimmt, wo Zeitchip und Stein drin sind", weiß Balsam noch aus dem Vorjahr. Man hat eine Verantwortung, die man gerne teilt, die einen aber auch anspornt, um den anderen nicht zu enttäuschen. Und: Das schönste ist die Feier hinterher in Hörschel und der gemeinsame Einlauf. Der letzte Läufer ist nie allein, denn die zwischendurch "aussteigen", treffen sich alle in Hörschel, um ihn moralisch dort im Finish zu unterstützen. 

Löppens Hasen I / Mixstaffel: Stefan Albrecht, Gabi Trautmann, Katrin Theeg, Reinhard Löppen, Heiko Liehr, Thomas Müller, Constanze Stübing, Conny Rudloff, David Theeg, Claudia Rudloff Löppens Hasen II / Männerstaffel: Olaf Kehl, Olaf Trautmann, Oliver Hallmann, Sven Mohring, Alexander Junge, Torsten Päßler, Martin Balsam, Andreas Hartung, Marcel Beyer, Peter Köllner..

***

Ergebnisliste 9. Rennsteig-Stafflellauf

Löppens Hasen auf dem Rennsteig gesichtet (Aus der Thüringer Allgemeinen Zeitung vom 13.06.2007 H.J. Kehr)

Der Erfolg und Tatendrang eines Reinhard Löppen steckt an. Im Emsetal entstand um ihn herum eine Läufergruppe, die sich nun auch für den Rennsteig-Staffellauf angemeldet hat und auch zum Ultra zwei Mannschaften an den Start schicken will. 

Beim Meilerlauf kam man so ins Schwärmen über die Lauferrungenschaften eines jeden Einzelnen, erzählte Thomas Müller aus Schwarzhausen. Er hatte ein Jahr zuvor angefangen, an kleinen Läufen teilzunehmen und fand Interesse und Spaß daran. So entstand die Idee, eine Läufergruppe zu bilden, und sich regelmäßig treffen zu wollen. Im "Sammelbecken" hatten sich bald zwölf Leute gefunden, das gute daran, es waren sechs Frauen und sechs Männer, die sich auch zutrauen, den Rennsteig-Staffellauf auf sich zu nehmen.

Inzwischen sind es 20 Gruppenmitglieder, darunter auch Radfahrer als wichtige Begleiter. Pünktlich am 1. Januar hat sich die Gruppe, die sich bis auf eine Gegenstimme den Namen "Löppens Hasen" gab, für den Staffellauf angemeldet. Klar ist auch bschon, wer welche Strecke übernehmen wird.

Um sich noch besser kennenzulernen, näher zusammen zu rücken, fuhr die Gruppe am vergangenen Wochenende die 180 km von Blankenstein nach Hörschel. "Es war eine gelungene Sache, wir sind fit, an vordere Platzierungen denken wir aber nicht. Es geht uns um den Spaß", so Müller. Beschlossen wurde auch, eine Männer- und eine Mixed-Staffel auf die 4 x 25 km des Ultra-Laufes von Fröttstädt nach Fröttstädt zu schicken.